Ehemaligen-Verein schenkt FGH neuen Schriftzug

Ein neues Aushängeschild

Veröffentlicht am 28. September 2011 von Isabell
Kategorien: Schule, Top-Themen
Tags:

Nach tagelangem Rätseln wurde am Samstag die weiße Plane auf dem Schulhof enthüllt: Das Friedrichs-Gymnasium hat eine neue Schulbeschriftung bekommen. Sowohl Frau Horst de Cuestas als auch der Herforder Bürgermeister waren an diesem ereignisreichen Tag anwesend, um den neuen Schriftzug „Gymnasium Fridericianum“ Willkommen zu heißen.

Hintergrund des neuen Schriftzugs

1972 zog die Schule in das heute bekannte Gebäude ein. Nachdem der Renovierung konnten die Buchstaben des Friedrichs Gymnasiums allerdings nicht mehr verwendet werden, weshalb ein neuer Schriftzug nötig war. Da der Ehemaligen-Verein, zu dem auch Frau Horst de Cuestas gehört, in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert hat, war dies eine gute Gelegenheit für ein tolles Geschenk – weshalb das Friedrichs Gymnasium nun eine leuchtende Schrift ziert. Der Läufer auf dem Bild repräsentiert das alte Logo, welches den Gymnasiasten nur allzu bekannt ist. Frau Horst de Cuestas wollte es beibehalten, da der Läufer, wie sie gesagt hat, nach vorne läuft, was auch die Schüler tun sollten. Das Logo entstand 1953 bei einem Wettbewerb von einem ehemaligen Schüler, wobei er sich nicht bewusst gewesen war, dass es später das Schullogo werden würde.

Beschenkte und Schenkerin

Oft genug wurde erwähnt, dass eigentlich unser Bürgermeister Herr Wollbrink der Beschenkte ist, da das FGH Eigentum der Stadt ist. Doch auch Frau Horst de Cuestas scheint Beschenkte UND Schenkerin zu sein, da sie durch ihre Mitgliedschaft im Ehemaligen Verein zur Schenkerin wird, aber als Direktorin zur Beschenkten. Voller Stolz präsentierten sie schließlich den neuen Schriftzug des Friedrichs Gymnasiums Herford.

Enthüllung mit Hindernissen

Nachdem vergebens versucht wurde die neue Schrift zu verhüllen, wurde es auch zum Kampfakt das Papier wieder davon zu lösen. Das liebevoll angebrachte Band zur Hilfe, wurde schneller losgerissen, als das Papier, welches den Schriftzug verhüllte. So musste also unser Hausmeister Herr Schiemann die Sache anpacken und mit seiner Leiter die Papierreste entfernen. Als auch dieses Hindernis schließlich überwunden wurde, gab es kräftigen Applaus aus der Menge, welche sich sichtlich über das neue Schullogo freute.

 

Isabell & Lena

*