Der USA-Blog - Tag 4

Crêpes, Tabernakel und „ein süßer Opi“

Veröffentlicht am 29. März 2012 von Gastautor
Kategorien: Klassenfahrt, Kultur & Freizeit, Schule
Tags: , ,

Hallo Leute, heute ist der 4. Tag und so langsam haben wir uns in den Schulalltag und das Familienleben eingelebt. Direkt nach der Schule, zeigten uns zwei Schüler Logan. Zu besichtigen gab es drei Dinge: Eine Bäckerei namens Great Harvest, die fast jeder schon kannte, der Tabernakel und eine Creperie. Jeder sollte einmal bei Great Harvest gegessen haben, da wirklich alles lecker ist, sogar das amerikanische Brot und alles zu super Preisen. Wenn man etwas kauft, bekommt man zwei dicke Scheiben Brot umsonst, wer dann nicht das Zimtbrot wählt, hat wirklich was verpasst.
Der Tabernakel ist ein Haus der Mormonen, in denen alle Mormonen der verschiedenen Gemeinden aus Logan zusammenkommen, um Konzerte zu hören, Konferenzen abzuhalten und auch Kinder zu taufen. Außerdem können Leute dorthin kommen, um im Family History Center nach Verwandten oder der alten Familiengeschichte zu suchen. Ein süßer Opi hat uns durch das Gebäude geführt und uns einiges über den Tabernakel erklärt und gezeigt, beispielweise den Taufraum und den Hauptraum indem eine riesige Orgel steht, die Anzahl der Orgelpfeifen konnte er uns jedoch nicht nennen. Zum Schluss wollte jeder ein Foto mit ihm machen, er wusste nicht wie ihm geschah.

Als letztes haben wir eine Creperie besichtigt, die wie ein Wohnzimmer eingerichtet war. Es gab viele verschiedene Sorten und Kreationen von Crêpes: Süße, wie Nutella mit Erdbeeren (Kims Favorit) oder auch Deftige, wie der Italiano der mit Tomaten, Mozzarella und Pesto belegt war. Anschließend gingen einige in die Mall, um zu shoppen. Dort gibt es schöne wie auch nicht so tolle Läden, teuer bis billig, sportlich bis süß. Reicht vollkommen aus 😉

Am Abend trafen sich einige Leute zum Bowling. Auf dem Hinweg wurde uns erklärt, dass ein typisch amerikanisches Bild ein Auto ist, indem ein Mensch hinten im Kofferraum hockt während der Hund auf dem Beifahrersitz sitzt und seine Zunge zum Fenster raushängen lässt. Das mit dem Kofferraum haben wir auch gleich erlebt, weil nicht alle ins Auto passten. Als erstes haben wir eine Runde Pool gespielt, natürlich waren die Deutschen die Gewinner 😛 Danach starteten wir eine Runde Bowling. Schuhe gab uns ein junger Mann, der uns später seine Telefonnummer bringen ließ. Komisch 😀 Als wir die Schuhe wieder abgeben wollten, ist er geflüchtet. Während des Bowlens hatten wir eine riesige Pizza und richtig leckere Smoothies.

Es war ein sehr schöner Tag!

Lea und Kim :)))

*