Our trip to the Utah State University

Veröffentlicht am 7. April 2016 von MGoosmann
Kategorien: Schule

IMG-20160325-WA0006

Am 22.03.2016 besuchten wir die Universitaet in Logan. Obwohl Logan nur eine Kleinstadt mit 48.000 Einwohnern ist, gehen über 27.000 Studenten auf die Uni.  Das Universitaetsgelaende ist riesengross und die Gebaeude sind sehr modern – alle Raeume sind mit Computern ausgestattet.

Das Hauptgebaeude war im Prinzip wie eine kleine Mall mit Einkaufslaeden (unter anderem ein kleiner Apple Store), einem University Store mit eigenem Uni-Logo und einer Cafeteria aufgebaut. Sehr beeindruckend war auch die Bibliothek.

Uebrigens: Die Studiengebuehren koennen bis zu 9.000 Dollar pro Semester betragen, wenn man nicht aus Utah kommt. Zum Vergleich: Ein Semester an der Universitaet Bielefeld kostet derzeit 268,80€. Es gibt in NRW allerdings auch keine Studiengebühren (das variiert nach Bundesland) und das NRW-Ticket ist in dem Sozialbeitrag bereits enthalten.

Viele amerikanische Studenten verschulden sich aufgrund der hohen Studiengebuehren. Zum Glueck gibt es in der Uni viele Jobmoeglichkeiten fuer die Studenten, um sich das Studium finanzieren zu koennen.

Bevor wir allerdings das Uni-Gelaende besichtigt haben, sind wir in einen Deutsch-Uebersetzungskurs gegangen. Es war sehr interessant, sich mit den amerikanischen Studenten auf Deutsch zu unterhalten, denn man konnte nochmals kulturelle Unterschiede finden. Viele waren schon mit 22 Jahren verheiratet und/ oder hatten Kinder. Die Studenten waren zwischen 21 und 26 Jahre alt. Einige Studenten waren auch auf einer Mission in Deutschland und sprachen sehr gut Deutsch. Ein Student hat sogar einen Austausch in der Naehe von Goettingen gemacht.

Im Anschluss folgte dann die 1,5-stuendige Campus-Fuehrung. Ueber den Campus hat uns ein Student aus Armenien gefuehrt, der sehr gut und verstaendlich Englisch gesprochen hat. Dies ist uebrigens einer der unzaehligen Studentenjobs… Zudem hat er ein Stipendium.

Den spaeten Vormittag haben wir dann in Aggie´s Ice Creamery ausklingen lassen 🙂

See you, Lucas!

*