6b 19.09.2017 – Wir sind ein Team (zumindest meistens).

Veröffentlicht am 20. September 2017 von Taake
Kategorien: Schule

Der dritte volle Tag auf der Insel stand ganz im Zeichen des Sports. Mittlerweile ist klar: wenn das Wetter mitspielt, müssen wir nach draußen.

Vorfreude auf die Strandolympiade.

Zuvor wurde jedoch erstmal gefeiert: Mathilda hatte Geburtstag und neben einem Ständchen und kleinen Geschenken gab es auch Kuchen und später am Tag für jeden einen Berliner. Schließlich ging es zur „Olympiade“ an den Strand.

Das geht gleich schief…

In unterschiedlichen Disziplinen wie Geschwindigkeitsrutschen, …

 

Stiefel weg – Balance gehalten.

…Gummistiefelweitwurf…

 

Irgendjemand muss ja sagen, wo es lang geht!

…oder 7-Beinlauf waren wir zwar nicht die erfolgreichste Klasse, aber die mit dem meisten Spaß.

 

Wer gerade nicht läuft, feuert zumindest an.

Da nicht immer alle gleichzeitig am Wettkampf teilnehmen konnten, feuerten wir unsere „Sportskanonen“ kräftig an.

Nach dem Mittagessen ging es auch zum ersten Mal ins Schwimmbad. Auch wenn einige das Salzwasser unangenehm fanden, hatten wir im Wellenbecken und auf der Rutsche viel Spaß. Wir hatten das Bad sogar in der Mittagszeit fast für uns alleine.

Am Nachmittag versuchten wir uns an einer Team-Ballon-Aufgabe. Wir mussten möglichst viele von uns auf 100 aufgeblasenen Luftballons platzieren, ohne den Boden zu berühren. Das üben wir aber besser nochmal…

Nach dem Abendessen ging es wie jeden Tag noch einmal zur Telefonzelle und an den Strand, wo wir vom Inselfotografen für die „Langeoog-News“ interviewt und fotografiert wurden. Mit einem zweiten Teamtraining, das dank Müdigkeit auch nicht so erfolgreich war, ging es dann endlich ins Bett.

 

Abends wurde wie immer telefoniert.

*