Wild Wild West! Teil 2 (Bericht 15)

Veröffentlicht am 2. April 2015 von Gastautor
Kategorien: Klassenfahrt

Es ist ein Mittwochmorgen in Südutah, acht Deutsche begeben sich zum Frühstück (das erstaunlich gut ist!), und lassen sich erstmal Waffeln machen. Tobis Hand geht es besser, aber die Erkältung hat Jonas voll im Griff.

Es wird also beschlossen, dass – um Jonas für San Francisco wieder fit zu machen – Jonas und Frau Bromund im Hotel bleiben und der Rest der Truppe mit Frau Knop mit dem Springdale Shuttle in den Zion Nationalpark zum Sightseeing aufbricht.

Jonas bekommt Bettruhe, Ausschlafen und Medikamente verordnet, Frau Bromund schiebt im Nebenraum Wache, damit Jonas gut betreut ist. Glücklicherweise ist es bei zwei Lehrkräften möglich, Krankenwache und Sightseeing gleichzeitig anzubieten. 😉 Nebenbei werden diverse Fotos für den Blog hochgeladen – was hier aufgrund des laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangsamen Internets eine Aufgabe von 2  1/2 Stunden ist…

Nun aber zum interessanteren Bericht: Den Abenteuern von Frau Knop & Co.

DSC_0636

Sowohl der Emerald Pools Trail als auch der Riverside Walk wurden von den Abenteurern in Angriff genommen.

Bei den Emerald Pools fällt – je nachdem wie viel Wasser durch den Niederschlag im Winter verfügbar ist – ein mehr oder weniger dicker Wasserfall über den Weg hinweg in darunterliegende weitere Pools.

DSC_0632 DSC_0633

Der Riverwalk führt am Fluss entlang und eröffnet tolle Ausblicke in beeindruckende Felsformationen.

DSC_0621

 

 

 

 

 

 

 

 

Neben den Felsformationen beherbergt Zion auch eine Vielzahl an Wildtieren, von denen besonders die diversen Hörnchen-Arten recht engen Kontakt zum Menschen halten. Dies geschieht vor allem deswegen, da die Hörnchen gelernt haben, dass die Menschen ihnen Futter geben. Dies ist verboten und kann mit hohen Strafen geahndet werden:

DSC_0644

Da viele Touristen diese Schilder geflissentlich übersehen, ist man dazu übergegangen, einen mehr humoristischen Ansatz zu versuchen:

DSC_0647

Auch dieser hilft leider nicht immer, aber wenigstens sorgt er für ein paar tolle Such-das-Eichhörnchen-Bilder, zur Verfügung gestellt von Frau Knop:

DSC_0639

DSC_0642

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir beschließen diesen zweiten Reisetag mit einem gemeinsamen Abendessen (siehe unten) und sagen: bis zum nächsten Bericht!

DSC_0649

 

*