5b/5d Langeoog – Der erste Tag

Veröffentlicht am 10. März 2019 von Taake
Kategorien: Schule
Das Warten auf die Fähre dauerte doch etwas länger als geplant.

Alle kommen morgens müde und aufgeregt am Bus an. Im Bus wurden viele Süßigkeiten gegessen. Die Regeln im Bus waren öde. Es wurde gespielt und gesungen. Auf dem Weg sahen wir Rehe, Pferde und Möwen. Am Rastplatz kostete die Toilette 50 ct. Aber es wurden Kinder in die Toilette reingeschmuggelt.

Endlich waren wir in Bensersiel. Im Haupthaus nebenan lernten wir zwei süße Hunde und ein paar Kinder kennen. Lotta und Alfred. Es waren zwei weiße, flauschige Hunde. Die Besitzer waren auch sehr nett. Wir machten einen Spaziergang und spielten auf dem Spielplatz. Dann kam unsere Fähre. Auf der Fähre trafen wir wieder diese netten Leute mit den Hunden. Wir hatten viel Spaß auf der Fähre. Die Jungs standen auf dem Oberdeck und fütterten eine Möwe mit Keksen. Dann sahen wir schon Langeoog und die Fähre legte an.

…auf den Spielplatz.

Wir gingen von der Fähre. Dann stiegen wir in den Zug ein, der uns fast vor unsere Jugendherberge brachte. Im Zug trafen wir auch wieder die netten Leute. Wir gingen zur Jugendherberge. Dann wurden uns von Rainer die Regeln erklärt. Wir gingen rein und machten unsere Betten. Dann gingen wir spazieren.

Als wir wieder da waren, gab es schon bald Abendessen. Es war sehr lecker. Nach dem Essen hatten wir ein bisschen Pause und danach konnte man sich entscheiden zwischen einer Nachtwanderung mit Sternen angucken oder Namensschilder basteln. Wir kamen danach kaputt und müde wieder an der Herberge an. Alle verschwanden in ihren Zimmern und schliefen bald ein. 

Die 5b…
…und die 5d posieren in der Sonne am Strand.

*